Sandra Banach mit Ehrenamtskarte geehrt

 

Es ist bekannt, dass ein demokratischer Rechtsstaat ohne ein gesellschaftliches freiwilliges Engagement zusammenbrechen würde. Aus dieser Erkenntnis heraus, unterstützen der Bund, die Länder und vor allem die Kommunen immer wieder den tatkräftigen Einsatz vieler unserer Mitmenschen, die sich jeden Tag für unser Allgemeinwohl einsetzen.

 

Sandra Banach mit ihrer Ehrenamtskarte

 

Als Dank verleiht der Staat Medaillen und andere hohe Auszeichnungen, um einzelne zu ehren.

Eine von ihnen ist unsere Beauftragte „Guards on Tour“ (GoT), Sandra Banach (Foto, Quelle: privat), die am 15. Mai durch den Bürgermeister ihrer niedersächsischen Heimatgemeinde Stuhr mit der Ehrenamtskarte des Landes Niedersachsen ausgezeichnet wurde.

Banach erhielt die Karte, die an zwingende Voraussetzungen geknüpft ist, für ihre Arbeit als Fachberaterin für Brandschutzerziehung bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Auch für Bürgermeister Nils Thomsen war es etwas Besonderes, denn Sandra Banach gehört zu den ersten drei Personen aus der Gemeinde, die die begehrte Ehrenamtskarte erhalten haben. Während einer Feierstunde wies der Rathauschef darauf hin, wie wichtig ein solcher Ehrendienst für unsere Gesellschaft ist.

„Sandra Banach setzt sich beeindruckend in der Brandschutzerziehung ein, so auch bei Menschen mit Migrationshintergrund und mit Handicap. Die Auszeichnung ist ein weiterer Bestandteil unserer Wertschätzung“, so der Bürgermeister.

Allein in Niedersachsen sind mehr als drei Millionen Menschen in Ehrenämtern tätig. Die Ehrenamtskarte, die bei der ersten Verleihung für drei Jahre gültig ist, ermöglicht den Inhabern zahlreiche Vergünstigungen bei Veranstaltungen und Einkäufen im Land.

Sandra Banach, die seit 2013 Mitglied der GSU-Kameradschaft und seit diesen Februar neue GoT-Beauftragte ist, wurde von der Mitteilung des Rathauses völlig überrascht, denn die Antragstellung erfolgte heimlich durch Ehemann Uwe.

Für den GSU-Verein übermittelte der Vorsitzende Gerhard E. Zellmer die Glückwünsche der Kameradschaft. „Tolle Sache. Auch wir kennen Sandra nur als engagierte und taffe Frau. Wir freuen uns mit ihr“, so Zellmer. (red1)

 

GSU is watching you

Terminkalender

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Termine

Mo Aug 07 @17:00 -
Stammtisch
Sa Sep 02 @15:30 -
SUMMER SUMMIT
Mo Sep 04 @17:00 -
Stammtisch

Webseitenbesuche

Heute 16

Gestern 30

Woche 103

Monat 739

Insgesamt 122787

Aktuell sind 88 Gäste und keine Mitglieder online

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der Royal Military Police Association und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.