Abschlussbesprechung beim Bürgermeister

 

Fünf Wochen nach dem Besuch des ehemaligen Stadtkommandanten Sir Robert Corbett in Berlin, trafen heute die Mitglieder der Arbeitsgruppe "Einheit" von GSU-Kameradschaft und Bezirksamt Spandau, die u. a. den gemeinamen Festakt "25 Jahre Deutsche Einheit - Spandau erinnert sich" am 2. Oktober ausrichteten, noch einmal im Rathaus zusammen.

 

Bürgermeister Helmut Kleebank und GSU-Vereinschef Gerhard E. Zellmer (rechts)

 

Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank und der Vereinsvorsitzende Gerhard E. Zellmer zogen eine durchweg positive Bilanz des Events. Dieser schloss sich auch Robert Corbett selbst an, der sich aus Südengland schriftlich bei Kleebank bedankte.

Mit Abschluss der letzten Sitzung wurde die Arbeitsgruppe auch beendet und aufgehoben.

Helmut Kleebank dankte allen beteiligten Mitgliedern der GSU-Kameradschaft im Namen seines gesamten Stabes für die hervorragende Zusammenarbeit, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

"Die GSU hat einen wirklich tollen Job gemacht und sehr professionell gearbeitet, Sie alle können wirklich sehr stolz sein", so der Bezirksbürgermeister.

Zeitgleich vereinbarten beide Seiten ein weiteres gemeinsames Projekt für das kommende Jahr, dessen Vorbereitungen eine neue Arbeitsgruppe im Januar ausarbeiten soll. Über den Inhalt des Events, das im Mai stattfinden soll, wird zeitnah informiert.

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der ROYAL MILITARY POLICE ASSOCIATION und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.