teiler 180

Unsere sonstigen Projekte

 

 

Die Mitglieder der Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. haben sich seit ihrer Gründung das Ziel gesetzt, nicht nur die historische Geschichte der ehemaligen Einheit und deren Begleitumstände während des Kalten Krieges zu wahren, sondern dieses Wissen auch den ihnen folgenden Generationen anschaulich zu vermitteln.

Des Weiteren setzen sich die Mitglieder des Vereins auch sozial für die Spandauerinnen und Spandauer ein, indem sie sich an verschiedenen Projekten beteiligen, sie unterstützen und fördern.

 

 

Hier eine Übersicht über allgemeine Projekte des Vereins:

 

29. Mai 2010

Ausrichtung einer Trauerfeier für Wolfgang Schiller MBE, Dienststellenleiter der German Security Unit von 1968 bis 1994

 

seit August 2010

Ausrichtung des Summer Summit, eines jährlichen Sommerfestes auf dem Gelände der ehemaligen Smuts-Kaserne, das auch für Geschichtsinteressierte als Anlaufmöglichkeit dienen soll. Zudem besteht seit dieser Zeit eine enge Zusammenarbeit mit dem Bildungsträger TÜDESB Berlin e. V., dem heutigen Liegenschaftsinhaber eines Teils des früheren Kasernengeländes

 

seit November 2010

Ausrichtung des jährlichen Kameradschaftsabends für ehemaligen Angehörige der German Security Unit

 

seit Juni 2011

Ausrichtung eines monatlichen Stammtisches der Kameradschaft 248 German Security Unit e. V., der auch für Geschichtsinteressierte zugänglich ist

 

seit Dezember 2011

Förderung bei gemeinnützigen Projekten der Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. durch die Britische Botschaft in der Bundesrepublik Deutschland

 

9. - 12. Mai 2012

Ausrichtung des Besuches des letzten britischen Stadtkommandanten Sir Robert Corbett in Berlin, incl. der Koordinierung und Beteiligung an offiziellen Begegnungen in der Senatskanzlei Berlin sowie mit dem Regierenden Bürgermeister a. D. Walter Momper und Bezirksbürgermeister a. D. Konrad Birkholz  

 

seit August 2013

Vollmitgliedschaft der Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. in der Royal Military Police Association mit offizieller Anerkennung der geschichtlichen Darstellung der ehemaligen Einheit  

 

9. Oktober 2014

Der Vereinsvorsitzende Gerhard E. Zellmer nimmt als Diskutant an einem Symposium des Deutsch-Russischen Museums in Berlin-Karlshorst teil und berichtet aus der Sicht eines Zivilbeschäftigten über die Zeit des Kalten Kriegs in Berlin.  

 

1. - 4. Oktober 2015

Ausrichtung des Besuches des letzten britischen Stadtkommandanten Sir Robert Corbett in Berlin.

 

2. Oktober 2015

Gemeinsamer Festakt von GSU-Kameradschaft und Bezirksamt Spandau von Berlin "25 Jahre Deutsche Einheit - Spandau erinnert sich" im Gotischen Saal der Zitadelle mit dem Ehrengast Sir Robert Corbett.

 

seit 18. Juli 2016

Die GSU-Kameradschaft wird als Mitglied im Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge aufgenommen.

 

23. Juli 2016

Ausrichtung eines "Kleinen Empfangs" mit dem ehemaligen britischen Stadtkommandanten Sir Robert Corbett als Ehrengast. Im Rahmen der Veranstaltung wird Christian Zellmer mit der Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet.

 

 

  

Wir freuen uns, Ihnen an dieser Stelle, auch weitere Initiativen vorstellen zu dürfen:

 

 

Unsere Geschichte

 

Soziale Projekte

 

Unsere Ausstellungen

 

Inhalt und Gestaltung: ©Schanz

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der Royal Military Police Association und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.