teiler 180

Die Kommandeure der Britischen Brigade in Berlin

 

 

 

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der Aufteilung Deutschlands und Berlins in vier alliierte Sektoren, formierte Großbritannien im neuen britischen Sektor von Berlin ihre etsandten Truppen, die aufgrund alliierter Vereinbarungen, in Brigadestärke aufgestellt wurden.

Die neue Brigade führte bis zu deren Auflösung die nachfolgenden Bezeichnungen:

 

BERLIN AREA (Juli - August 1945)

BERLIN TROOPS AREA (August 1945 - Februar 1949)

AREA TROOPS BERLIN (Februar 1949 - Oktober 1953)

BERLIN INDEPENDENCE BRIGADE (Oktober 1953 - April 1959)

BERLIN INFANTRY BRIGADE GROUP (April 1959 - Dezember 1963)

BERLIN INFANTRY BRIGADE (Dezember 1963 - März 1977)

BERLIN FIELD FORCE (März 1977 - Dezember 1980)

BERLIN INFANTRY BRIGADE (Januar 1981 - September 1994)

 

Pfauenauge

Viele Jahre das Zeichen der Brigade: Das "Pfauenauge"

 

Kommandierender Offizier der Einheit war ein Brigadier. Militärhistorisch besonders ist, dass es sich bei dem britischen Brigadier um keinen Generalsrang handelt, sondern um den höchsten Stabsoffiziers-Dienstgrad. Somit besitzt er die Stellung eines "Obersten in besonderer Verwendung", was auf die bis 1928 offizielle Rang-Bezeichnung Colonel-Commandant zurückzuführen ist.

Irrtümlicher Weise wird dennoch oftmals, wie beispielhaft bei den amerikanischen Streitkräften zutreffend, die Bezeichnung Brigadier General verwendet, was jedoch tatsächlich unzutreffend ist. Dies wird u. a. auch durch die Rangabzeichen verdeutlicht, die keine gekreuzten Schwerter aufweisen, wie dies ansonsten bei britischen Offizieren im Generalsrang der Fall ist. Eine Gleichstellung zun 1-Sterne-General ergab sich auch nicht durch den einheitlichen Officers Rank Code der NATO, da auch dort der britische Brigadier unterhalb des niedrigsten Generalsrang eingestuft ist.

Während der Besatzungszeit war der Brigadier nicht nur dem Stadtkommandanten unterstellt, sondern auch dem Minister (auch: Gesandter) bei der Militärregierung, der zugleich Stellvertreter des Stadtkommandanten war.

 

Eine Aufstellung der Brigadekommandeure:

 

 

Brigadekommandeur von März 1950 bis Mai 1952

 Brig1-Morgan

 Brigadier D. R. Morgan DSO MC

 

  

 

Brigadekommandeur von Mai 1952 - Oktober 1953

 

Brig2-Stephens

 Brigadier F. Stephens DSO

 

 

 

Brigadekommandeur von Februar 1954 bis Oktober 1955

 

Brig3-Sanders

 Brigadier F. W. Sanders DSO ADC

 

 

 

Brigadekommandeur von Oktober 1955 bis Oktober 1958

 

Brig4-Roberts

  Brigadier M. W. Roberts CBE DSO

 

 

 

Brigadekommandeur von Oktober 1958 bis Oktober 1961

 

Brig5- Hamilton

 Brigadier G. J. Hamilton CBE DSO

 

 

 

Brigadekommandeur von Oktober 1961 bis Dezember 1963

 

Brig6-Whitworth

 Brigadier Rex H. Whitworth MBE

* 27.8.1916 - † 22.5.2004

 

 

 

Brigadekommandeur von Dezember 1963 bis November 1966

 

Brig7-Taylor

 Brigadier A. M. Taylor MC

 

 

 

 

 Brigadekommandeur von November 1966 bis November 1968

 

Brig8-Tabor

 Brigadier D. J. St. M. Tabor MC

 

 

 

 

Brigadekommandeur von November 1968 bis August 1971

 

Brig9-McAlister

Brigadier R. W. L. McAlister OBE

 

 

 

Brigadekommandeur von August 1971 bis Juli 1974

 

Brig10- Downard

 Brigadier Peter Aldcroft Downard DSO DFC

* 10.4.1924 - † 18.10.2014

 

 

 

Brigadekommandeur von Juli 1974 bis Juni 1976

 

Brig11-Napier

 Brigadier L. A. H. Napier OBE MC

 

 

 

Brigadekommandeur von Juni 1976 bis Juni 1978

 

Brig12-Grey

 Brigadier Charles R. Grey CBE

 

 

 

Brigadekommandeur von Juni 1978 bis Juni 1980

 

Brig13-McMicking

 Brigadier Thomas N. McMicking

* 17.3.1932 - † 15.4.1998

 

 

 

 

Brigadekommandeur von Juni 1980 bis Juni 1982

 

Brig14-Evans

 Brigadier J. A. M. Evans

 

 

 

Brigadekommandeur von Juni 1982 bis Dezember 1984

 

Brig15-Makepease

  Brigadier Antony Makepeace-Warne MBE

 

 

 

Brigadekommandeur von Dezember 1984 bis Dezember 1986

 

Brig16-Stone

 Brigadier P. P. D. Stone CBE

 

 

 

Brigadekommandeur von Dezember 1986 bis Dezemner 1988

 

Brig17-Powell

 Brigadier R. F. Powell

 

 

 

Brigadekommandeur von Dezember 1988 bis Dezember 1990

 

Brig18- Oliver 

  Brigadier R. A. Oliver OBE

 

 

 

Brigadekommandeur von Dezember 1990 bis September 1994

 

Brig19-Bromhead

 Brigadier David de Gonville Bromhead CBE OBE

* 16.9.1944

 

 

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? - Dann stöbern Sie gerne weiter:

 

Die britischen Stadtkommandanten

 

 Die Regimentskommandeure der GSO / GSU

 

 Die Einheitsführer der GSO / GSU

 

 Die Verbindungsoffiziere bei der GSU

 

Unsere Geschichte 

 

 

 

 Stand: 24. November 2013

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der Royal Military Police Association und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.