Arbeitsdienst: GSU löst Versprechen ein

 

Am gestrigen Samstag hieß es für die GSU-Kameradschaft "Arbeitsdienst"!

Trotz der enormen Temperaturen, trat eine Gruppe des Vereins an der ehemaligen Offiziersmesse der früheren Smuts-Kaserne an, um ein Versprechen einzulösen.

Pünktlich vor Ferienende reinigten Mitglieder des Vereins den Terrassenbereich und die wichtigen Zugangswege der heutigen Jugendakademie der Künste der Wilhelmstadt-Schulen (JAK).

 

 

 

 

 

Das Angebot wurde bereits im Frühjahr unterbreitet, nachdem der GSU-Kameradschaft die frühere Offiziersmesse durch die Schulleitung als Ausrichtungsort der Ausstellung "Von der Kaserne zum Bildungscampus" im Februar und März zur Verfügung gestellt wurde.

Terrasse und Zuwege wurden im Rahmen eines nicht angekündigten vierstündigen Arbeitseinsatzes durch sieben Vereinsmitglieder wieder in einen sehr anschaulichen Zustand gebracht. Hierfür wurde auch technisches Gerät durch die Ex-Guards eingesetzt. "Außerdem hatten wir wirklich eine ganze Menge Spaß und haben viel gelacht", so der ehemalige Vereins-Vize Sven Kadereit, der auch private Reinigungsgeräte zur Verfügung gestellt hatte.

Schulleitung und Vorstand bedanken sich bei allen Beteiligten für deren vorbildlichen Einsatz - trotz der sehr heißen Temperaturen! Noch am selben Abend erfolgte ein Anruf von Schulkoordinator Muzaffer Toy, der sich aus seinem Urlaubsort in der Türkei meldete. Er wurde ebenfalls von dieser Aktion überracht und freute sich sehr über den GSU-Einsatz.

Übrigens: Die Wilhelmstadt-Schulen und die GSU-Kameradschaft planen bereits die nächste gemeinsame Ausstellung!

 

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der Royal Military Police Association und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.