Unsere Gedanken sind in London

 

Der Vorstand der GSU-Kameradschaft reagiert entsetzt auf die gestrigen Geschehnisse im Regierungsviertel Londons.

"Unsere Gedanken sind bei den Opfern und den Hinterbliebenen der Getöteten sowie bei den vielen Verletzten, die hoffentlich bald wieder ins normale Leben zurückfinden werden", erklärt Vereins-Chef Gerhard E. Zellmer. "Als ehemalige Angehörige der German Security Unit stehen wir natürlich in einem ganz besonderen Verhältnis zu Großbritannien", so Zellmer.

Am Abend gab es bereits ein Telefonat mit dem früheren Stadtkommandanten Sir Robert Corbett, der sich heute selbst in London aufhält. Die wichtigste Meldung hierbei war, dass die Familie des Ex-Generals nicht von den Anschlägen betroffen ist. (red1)

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der Royal Military Police Association und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.