Erinnerungen: Zum 80. Geburtstag Patrick Brookings

 

Ihn haben noch die meisten der ehemaligen Angehörigen der German Security Unit "hautnah" erlebt: Patrick G. Brooking (Foto), 20. britischer Stadtkommandant, der vorgestern 80 Jahre alt geworden wäre.

 

 

Brooking trat 1956 in den Militärdienst ein und folgte somit einer Familientradition, denn auch sein Vater Cyrill war bereits ein hoch dekorierter Offizier. Brookings Stammregiment war das der Dragoon Guards, das ihn gleich zu Beginn seiner Laufbahn nach Belfast schickte, eher er sein erstes Kommando über ein Regiment erhielt.

Ab 1978 lehrte er an einer Militärakademie und wurde bereits ein Jahr später Stabschef in einer Panzerdivision. 1984 wurde Brooking zum Generalmajor befördert und auf den vakanten Posten des Assistant Chief of Staff der Landstreitkräfte Großbritanniens versetzt.

Als Nachfolger von Bernard Gordon-Lennox wurde er im Dezember 1985 Stadtkommandant in Berlin und übernahm somit einen der wichtigsten und begehrtesten Posten des britischen Militärs. In dieser Funktion pflegte er auch einen guten und kameradschaftlichen Kontakt zur German Security Unit, die u. a. für den Schutz seines Wohnsitzes, der Villa Lemm, verantwortlich war. Noch heute erinnern sich viele Ex-Guards an die unzähligen Begegnungen mit ihm, der stets das Gespräch mit den GSU-Angehörigen suchte.

Auch seine letzte offizielle Veranstaltung in Berlin, galt der GSU, deren Weihnachtsfeier er beiwohnte und es sich nicht nehmen ließ, verdiente Mitarbeiter, die im selben Jahr in den Ruhestand traten, persönlich zu empfangen und zu verabschieden - unter ihnen die Stabsoffiziere Heinz Radtke, Ulrich Jäckel und Hans Korth.

 

Dezember 1988: Stadtkommandant Brooking (re.) und GSU-Chef Wolfgang Schiller

 

Im Januar 1989 trat er einen Verwaltungsposten an, eher er ein Jahr später aus dem Militärdienst ausschied.

Berlin blieb er aber verbunden und kehrte als Top-Manager der Firma Krone AG wieder zurück in seine alte Wirkungsstätte. In Charlottenburg setzte er sich vor allem für den bisherigen Britischen Offiziersclub ein, dessen Liegenschaft in den neuen International Club Berlin überging und dessen Ehrenmitglied er wurde. Brookings Verbindung ins Königshaus war es zu verdanken, dass Prinz Charles schließlich die Schirmherrschaft über den neuen Club übernahm.

Zwischen April 1997 und April 2004 war Brooking Präsident der Britisch-Deutschen Vereinigung (BGA), ehe er sich aus gesundheitlichen Gründen vollkommen zurückzog.

Patrick Brooking starb im Januar 2014 im Alter von 76 Jahren. Die 2014er-Februar-Ausgabe des GUARD REPORT erinnerte an den ehemaligen Stadtkommandanten. (red1)

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der Royal Military Police Association und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.