Ein ganzer Ballen Geschichte

 

Ein spannender und erfolgreicher Tag für das Redaktionsteam des GUARD REPORT: Gestern erfolgte ein Treffen mit dem Sohn eines langjährigen Unteroffiziers der GSU, welcher zahlreiches Material aus dem Nachlass seines bereits verstorbenen Vaters überreichte.

 

 

Unter den wertvollen Gegenständen befinden sich nicht nur Lichtbilder aus dem Privatleben und der Dienszeit des ehemaligen Foreman, sondern auch Urkunden, Zeugnisse und Abzeichen. Besonders wertvoll sind hierbei auch Aufnahmen von Kinderlandverschickungen zu GSO-Einheiten in Westdeutschland sowie Bilder, die zu jener Zeit entstanden sind, als die Diensthabenden vom Wachdienst noch Fangschnüre trugen.

Außerdem staunte das Team nicht schlecht, als der Sohn des ehemaligen GSU-Angehörigen zudem einen 30-Meter-Ballen originalen Uniformstoffes (Foto) sowie zwei "Super-8"-Filme von 1971 und 1974 übergab, die während der Hundeausbildung entstanden sind.

Die einzigartigen Filme werden jetzt auf moderne Medien überspielt und während des nächsten "Offliner"-Treffens, zu dem alle Mitglieder eingeladen werden, erstmals vor Publikum vorgespielt.

Über den spannenden Lebensweg des verstorbenen Einheitsangehörigen, der u. a. Testpilot bei der Wehrmacht war, wird der GUARD REPORT in seiner Mai-Ausgabe berichten. (red1)

 

Die Kameradschaft 248 German Security Unit e. V. ist seit August 2013 Vollmitglied der Royal Military Police Association und der einzige Verein, der seitens der britischen Militärpolizei als Repräsentant der ehemaligen German Security Unit und für deren geschichtliche Darstellung anerkannt wird.